All studios are now operating at normal capacity. Check for updates in your area.

Ein Hoch auf Frauen in der Musikbranche

This image may contain: flare, light, lighting, human, person

Zu Ehren des internationalen Frauentags und dem Monat der Frauengeschichte haben wir mit drei unserer Lieblingsfrauen aus der Musikbranche gesprochen – Emerald, Martha und DJ Tess. Im Interview verraten sie, wer sie inspiriert und wie andere aufstrebende Künstlerinnen im Business Fuß fassen können.

Martha: @martha_radio

Martha. Martha lebt in Peckham, London, und ist als DJane und Rundfunksprecherin tätig. In ihrer wöchentlichen NTS-Show zelebriert sie elektronische Musik aus der ganzen Welt, beobachtet aber auch Londons Musikszene und stellt regelmäßig neue Künstlerinnen vor. Zudem leitet sie Tempo, ein Lauftreff bestehend aus DJs und Musikerinnen in der Hauptstadt.

Welche drei Künstlerinnen sollten momentan von der ganzen Welt gehört werden und warum?

Juice Menace, Alexis und Flohio.

Juice Menace - Juice ist eine Rapperin aus Wales. Ihre Bars sind clever, die Delivery stimmt und sie wählt die besten Beats zum Abgehen aus. Ich habe sie mal live erlebt und es ist total spannend, wie sie den Raum beherrscht. Juice war bei meiner NTS-Show zu Gast und hat klargemacht, dass sie noch Großes in diesem Jahr vorhat! Ich freue mich so für sie.

Alexis - Von der Musik, die ich spiele, ist Alexis eher in der Electro/Techno-Ecke angesiedelt. Ich liebe Alexis’ Track „[Refractions]((https://allcentre.bandcamp.com/album/refractions)“ von ihrer Neuerscheinung „All Centre“ und spiele ihn immer in meinen DJ-Sets. Ich kann es kaum erwarten, mehr von ihr zu hören. Sie ist außerdem eine krasse DJane.

Flohio - Ich kann nicht oft genug betonen, wie großartig Flohio ist. Falls euch der Name bekannt vorkommt, ihr aber noch nicht die Zeit hattet, sie auszuchecken, solltet ihr das unbedingt tun! Flohio kommt aus der Zukunft und wir können uns glücklich schätzen, ihre Musik jetzt zu hören. Ihre Videos sind auch richtig außergewöhnlich. Vor unserer „Warehouse Project“-Show haben wir auf NTS mal zusammen moderiert und das hat so viel Spaß gemacht.

Welchen Rat würdest du jungen Frauen geben, die gerade am Anfang ihrer Musikkarriere stehen?

Ich würde es empfehlen, einer Unterstützergruppe für Frauen in der Musikbranche wie Ladies Music Pub oder She Said So beizutreten. Ich habe so davon profitiert, Zugang zu solchen Projekten zu haben und mir Erfahrungen von Frauen aus den verschiedensten Bereichen der Branche anzuhören. Ich habe auch herausgefunden, dass ich glücklicher und produktiver bin, wenn mein Leben durch Dinge wie Sport oder Ruhe mehr im Gleichgewicht ist. Kommt doch mal mit mir joggen. Tempo ist der Lauftreff, den ich für DJs und Menschen, die in der Musikbranche arbeiten/eine Musikkarriere anstreben, gegründet habe.

DJ Tess: @dj_tess

Tess ist DJane, Rundfunksprecherin und ein fester Bestandteil der Clubszene in Großbritannien. Ihre EP „Homemade“ ist in Zusammenarbeit mit Nan Kòle entstanden und Anfang Februar erschienen. Zuletzt war sie bei Reprezent Radio zu Gast, ist in Clubs wie Five Miles und Ministry of Sound aufgetreten und hat mit Boiler Room und Red Bull kollaboriert. Erlebe sie hautnah bei der nächsten Show von Keep Hush in Dalston.

Welche drei Künstlerinnen sollten momentan von der ganzen Welt gehört werden und warum?

Mor Elian, Deena Abdelwahed und Violet.

Mor Elian - Durch ihren tiefen, dunklen Electrosound hat sie sich in den letzten 3 Jahren vom Rest abgehoben. Ich habe mich so in ihre aktuelle EP „Clairvoyant Frog“ verliebt. „Shoshana’s Roses“ mag ich besonders gern, weil es etwas experimenteller ist. Tolle Platte.

Deena Abdelwahed - Ihre Stücke sind einfach einzigartig! Futuristischer und dunkler Sound mit Bass- und Techno-Elementen. Ich liebe ihr Album „Khonnar“ und die aktuellere EP „Dhakar“ total. Außerdem ist sie die krasseste DJane. Ich habe sie bisher dreimal live erlebt und sie ist unglaublich fesselnd und talentiert.

Violet - Ich stehe so auf ihren Stil. Ich habe „In The Aquarius“ und „Eternal Fountain“ in fast jedem meiner Sets gespielt. Sie inspiriert mich mit ihrer positiven Einstellung in der Underground-Szene. Ein wahres Vorbild!

Welchen Rat würdest du jungen Frauen geben, die gerade am Anfang ihrer Musikkarriere stehen?

Mein Rat ist, nicht zu vergessen, Spaß an der Sache zu haben und nach Meinungen zu fragen, um euch zu verbessern. Lasst euch trotzdem nicht durch Ideen anderer Leute von eurer Vision abbringen. Anders zu sein, macht eure Kunst so einzigartig. Verbringt Zeit mit gleichgesinnten und hilfsbereiten Menschen.

Emerald Lewis @emeraldroselewis

Emerald Lewis ist DJane, Moderatorin, Model und eine der bedeutendsten Stimmen im britischen Radio (Rinse FM/BBC 1Xtra). Ihre Genrevielfalt reicht von funkig-experimentellem Bass bis hin zu Garage und House. Höre bei ihrer nächsten Show auf Radio 1Xtra am 18. März 2020 ab 21 Uhr rein.

Welche drei Künstlerinnen sollten momentan von der ganzen Welt gehört werden und warum?

Maya Jane Coles/Nocturnal Sunshine, Cooly G und Jossy Mitsu.

Maya Jane Coles/Nocturnal Sunshine - Von BBC Radio 1 Xtra, Beats1 und Apple Music gelobt, beeindruckt die Musikproduzentin, Toningenieurin und DJane durch ihren Arbeitsethos. Ihr Lebenslauf konnte bisher bei zwei Projekten glänzen. Seit 2006 remixt, mischt, produziert und schreibt sie Musik und stößt damit auf positive Resonanz.

Cooly G - Cooly G gewährt tiefe Einblicke in das Dance-Music-Genre. In Englands Hyperdub-Szene ist sie seit ihrem Debüt 2009 eine feste Hausnummer und hat seitdem Soloprojekte, Remixes und alles, was dazwischen liegt, veröffentlicht. Immer wieder mischt sie an der Spitze ihres Genres mit.

Jossy Mitsu - Sie ist eine eifrige Plattensammlerin und spielt seit einer Weile in legendären Clubs wie Fabric. Durch enge Kontakte mit Astral Black und Red Bull hat sie sich als gefragte DJane etabliert. Zusammen mit Künstlern wie LCY und Sherelle ist sie Mitglied des Kollektivs 6 Figure Gang. Ihre Musik deckte Genres wie House, Leftfield und Techno ab.

Warum hast du genau diese Frauen ausgewählt?

Ich habe alle Frauen aus dem gleichen Grund ausgesucht: Sie sind talentierte, beständige und großartige Menschen.

Hast du Tipps für junge Musikerinnen, die eine Karriere in einer von Männern dominierten Branche anstreben?

Man muss erst laufen lernen, bevor man rennen kann. Nehmt euch Zeit und überstürzt nichts (ich wünschte ich hätte diesen Rat befolgt). Seid geduldig und vertieft eure Fähigkeiten, um damit euren Ehrgeiz zu stützen!

Get free credit, discounts, and exclusive artist content via our weekly newsletter:

This website uses cookies. Find out more

Okay, got it.